3-5 zum Auftakt gegen FA Fulda

Auch die zweite Mannschaft ist als Aufsteiger nach einer langen Pause in Ihre Saison gestartet.
Gegner war das ambitionierte und als Mitfavorit gehandelte Team der SG Frischauf Fulda.
Unser Team erwischte den besseren Start und ging bereits in der 9. Minute durch Lauritz Möller in Führung.
Diese Freude währte aber nicht lange, da Fulda mit einem gut getretenen Freistoß in der 11. Minute zum Ausgleich kam.
Im weiteren Spielverlauf bekam Bimbach etwas Oberwasser und lies zum Teil sehr gute Chancen aus. Die beste davon konnte Daniel Schmitt leider nicht verwerten, umso ärgerlicher, das Frischauf im direkten Gegenzug das 1-2 in der 17 Minute erzielte.
Eine ähnliche Situation führte bereits 4 Minuten später zum 1-3. Benedikt Günders Schuss aus 16m ging leider knapp über den Kasten, im Gegenzug fiel der Gegentreffer.
Der abschließende Spielverlauf gestaltete sich ausgeglichen, bis kurz vor dem Halbzeitpfiff Daniel Schmitt mit einer schönen Einzelaktion auf 2-3 verkürzen sollte.
Die Zweite Hälfte begann mit Feldvorteilen der Bimbacher. Leider konnte daraus kein Profit erzielt werden. Die beste Chance war ein Lattenknaller von Benedikt Günder.
In der 73. Minute dann das 2-4. Fulda kam wieder etwas auf und durch ihre individuelle Klasse, die sie in ihren Reihen haben, konnten sie damit die Vorentscheidung erzwingen.
Eine Umstellung in den letzten 15 Minuten brachte leider nicht den gewünschten Erfolg. Eine schön herausgespielte Aktion der Gäste führte zum 2-5 in der 86. Minute.
Der Schlusspunkt durch einen Foulelfmeter gehörte Marius Schneider und den Bimbachern. Am Ende aber nur eine Ergebniskosmetik zum 3-5 Endstand.
Trotz allem kann und muss auf dieses Spiel aufgebaut werden. Einstellung und Wille hatte an diesem Tag gepasst.

Eine Klasse Aktion auch von den Frischauf-Fans. Eine Anreise per Zug nach Bimbach haben wir so auch noch nicht erlebt 👍

Nächste Woche geht es für unsere Zweite nach Rommerz. Da gilt es diese Kampfbereitschaft und das gleiche Engagement an den Tag zu legen wie heute.

Zuschauer : 87