Remis trotz Dominanz SpVgg.Bimbach – SG Schlitzerland 1-1

Am 9. Spieltag hatte die SpVgg. die SG Schlitzerland zu Gast. Der Tabellen 13. aus Schlitz und Queck besann sich von Beginn an auf Ihre Verteidigung, die unsere Elf anfangs aber nicht ernsthaft in Gefahr bringen konnte. Durch einen schnellen Gegenstoß in Minute 7 geriet unsere Elf mit 0-1 in Rückstand. Danach erhöhte Bimbach weiter das Tempo, ohne jedoch Profit daraus schlagen zu können. Lukas Uebelacker, Sedat Özdemir und Stefan Kümmel konnten ihre Gelegenheiten nicht nutzen. So ging es mit einen knappen Rückstand, einem großen Chancenplus und viel Ballbesitz in die Pause.
In der zweiten Hälfte das selbe Bild. Bimbach drückte erfolglos, Schlitz verteidigte. Bis zur 57. Minute, als Abdi Shakur einen schönen Ball in die Mitte schlug und Sefiraz Demir gekonnt einschob. Jetzt wollte die SpVgg mehr. Sie legte eine hohe Laufbereitschaft an den Tag und wollte somit die Führung erzwingen. Lukas Uebelacker hatte dazu noch die beste Möglichkeit, doch sein Schuss konnte der Torwart entschärfen. Auch brachten viele Ecken oder Freistöße nichts zählbares ein. So stand am Ende, trotzt dominanten Spiel, ein 1-1 zu Buche. Aufgrund der anderen Ergebnisse konnte jedoch Platz 2 in der Tabelle verteidigt werden.

Es spielten : Günder – Weissbeck – Bickert – Izik – Kümmel – Uebelacker – Demir – Özdemir – Milenkovski – Shakur – Celikel
(Mehmedov – Schmitt – Müller)

Vorschau : 
Sonntag 26.9.21 , 15.30 Edelzell/Engelhelms – SpVgg. Bimbach in Engelhelms
Sonntag 26.9.21 , 12.45 Buchonia Fulda – SpVgg. Bimbach II 

Beide Teams würden sich um heimische Unterstützung sehr freuen. 

Verdienter 3-2 Auswärtserfolg beim Tabellendritten

Am 8. Spieltag reiste unsere Erste Mannschaft zum Tabellendritten nach Margretenhaun. 
Viele Aktionen bot die erste Halbzeit den Zuschauern nicht. Margretenhaun besonnte sich auf die Verteidigung, Bimbach kontrollierte das Spiel ohne jedoch zwingend zu wirken. Torchanchen waren dementsprechend Mangelware sodass mit einem 0-0 die Seiten getauscht wurden.
Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit nahm das Spiel Fahrt auf. Die erste gute Gelegenheit hatte der Gastgeber aus Margretenhaun. Latte und ein glänzend reagierender Darius Günder verhinderten das 0-1.
Kurz darauf sprintete Lukas Uebelacker in eine verunglückte Rückgabe, umkurvte den gegnerischen Torhüter und musste nur noch in das leere Gehäuse einschieben zum 1-0.
Von nun an kontrollierte man, wie in der ersten Hälfte, das Spielgeschehen ohne jedoch zu einem weiteren Torerfolg zu kommen.
Einer der wenigen Vorstöße reichte dem Gastgeber, durch einen sehenswerten Fernschuss, zum Ausgleich zu kommen.
Bimbach ließ sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen und konnte in der 68. Minute, 3 Minuten nach dem Ausgleich, nach schöner Vorarbeit von Lukas Uebelacker, wieder in Führung gehen. Sedat Özdemir war der Torschütze.
In den nächsten Minuten hatte Bimbach die Möglichkeit auf die Vorentscheidung. Diese musste jedoch auf sich warten lassen.
So kam es, das ein scharf getretener Eckball von Margretenhaun, gegen das Knie eines Bimbachers sprang und von da ins eigene Tor.
Von nun an war der Gastgeber aus Margretenhaun im Spiel. 10 Minuten vor dem Ende war es Glück, das wiederum ein Schuss aus 20m gegen die Latte klatschte.
Geweckt durch diesen Lattenknaller, konnte unsere Erste wieder das Spiel unter Kontrolle bringen. Eine schöne Hereingabe von Dejan Milenkovski, konnte Sefiraz Demir auf Lukas Uebelacker weiterleiten, der per Direktabnahme zum 3-2 in der 89 Minute traf.
Danach warfen die Gastgeber alles nach vorne. In der 5. Minute der Nachspielzeit jubelte Margretenhaun bereits. Doch das vermeintliche 3-3 wurde wegen Absseitsstellung folgerichtig nicht anerkannt.
Unter dem Strich stand ein verdienter Auswärtserfolg beim Tabellendritten zu Buche. 
Mit nun 16 Punkten verweilt man aktuell auf dem 2. Tabellenplatz der Kreisoberliga Mitte.

2-4 Niederlage beim ungeschlagenen Spitzenreiter

Am 7. Spieltag stand für unsere Zweite das Spiel beim ungeschlagenen Spitzenreiter der SG Frischauf Fulda an. 
Bimbach, als Außenseiter in das Spiel gestartet, konnte in der Anfangsviertelstunde wenig den stark aufspielenden Gastgebern aus Fulda entgegensetzen. Sodass man  bereits nach 5 Minuten durch einen Foulelfmeter mit 1-0 in Rückstand geriet. Durch Glück und zwei gute Paraden unseres Torhüters konnte ein höherer Rückstand vermieden werden.
In der Folgezeit kam Bimbach besser ins Spiel und konnte sich eigene Spielanteile sichern. Belohnt wurde dies durch den Ausgleich durch Abdi Shakur in der 16. Minute.
In Minute 21 zog Lukas Uebelacker aus 20m ab und erzielte den 2-1 Führungstreffer. Fortan nahm unsere Zweite das Heft in die Hand. Leider waren Pfosten, Latte und der Torhüter im Weg, sodass mit einer knappen Führung die Seiten getauscht wurden.
Die zweite Halbzeit sollte die von Frischauf werden. Der Druck des Tabellenführers wuchs von Minute zu Minute an. Unsere Defensive musste sich einen regelrechten Dauerdruck stellen und so kam Fulda, wiederum durch einen Foulelfmeter zum Ausgleich in der 62. Minute.
Beflügelt vom Ausgleich ließ der Tabellenführer nicht nach und erzielte nach 71 Minuten Ihr erstes Tor aus dem Spiel heraus zum verdienten 3-2 Führungstreffer. 
Fortan kam Bimbach wieder etwas besser ins Spiel ohne jedoch zwingend das Gehäuse des Gegners zu gefährden. 
In der 5. Minute der Nachspielzeit gab es nochmal Freistoß für Bimbach. Alle 22 Spieler versammelten sich in Fuldas Strafraum. Dieser konnte jedoch verteidigt werden und Fuldas Stürmer konnte in das leere Gehäuse, zum vor über 160 Zuschauern viel umjubelten, 4-2 Endstand für Fulda einschieben.
Wir konnten gut dagegenhalten und den Spitzenreiter lange Zeit ärgern. Darauf kann man in Zukunft aufbauen.

Erneute Punkteteilung in Bimbach

Unsere Erste teilte sich wie bereits am Freitagabend die Punkte mit der SG Edelzell/Engelhelms.
0-0 nach 90. Minuten. Klingt langweilig, war es aber nicht.
Der komplette Spielverlauf wurde von beiden Abwehrreihen sehr souverän und diszipliniert geführt, sodass sich die Offensivabteilungen beider Teams die Zähne ausbissen.
Wie auch am Freitag war die Defensive unser Prunkstück. Durch den kurzfristigen Ausfall von Ozan Isik rückte unser A-Junior Cedric Bickert in die Innenverteidigung und lieferte an der Seite mit Dejan Zvekic eine tolle Leistung ab.

Die wenigen Chancen, die sich fast nur aus Standards ergaben, stellten unseren Keeper Darius Guender vor keinerlei Probleme. Bis auf eine Situation, was auch die größte Chance des Spiels war. Diese wurde mit Hilfe des rechten Aussenpfosten glücklicherweise vereitelt.

Das gleiche Bild stellte sich auch auf der anderen Seite dar. Immer wieder war die vielbeinige Abwehr der Gäste zur Stelle, die unserer engagierten Offensivabteilung um Sefiraz Demir, Sedat Özdemir, Dejan Milenkovski und Benedikt Karges das Leben schwer machte.

2 Spiele, 2 Punkte, 0 Gegentore, jedoch auch 0 Tore auf der Habenseite. Die Mannschaft bereitet sich ab Morgen auf den nächsten Gegner vor, die SG Schlitzerland. Wo dem ersten Saisontor auch der erste Dreier gelingen möchte.
Anpfiff : 13.9.20 ,15.30 in Schlitz

Zuschauer : 225

EIN TEAM EIN ZIEL

3-5 zum Auftakt gegen FA Fulda

Auch die zweite Mannschaft ist als Aufsteiger nach einer langen Pause in Ihre Saison gestartet.
Gegner war das ambitionierte und als Mitfavorit gehandelte Team der SG Frischauf Fulda.
Unser Team erwischte den besseren Start und ging bereits in der 9. Minute durch Lauritz Möller in Führung.
Diese Freude währte aber nicht lange, da Fulda mit einem gut getretenen Freistoß in der 11. Minute zum Ausgleich kam.
Im weiteren Spielverlauf bekam Bimbach etwas Oberwasser und lies zum Teil sehr gute Chancen aus. Die beste davon konnte Daniel Schmitt leider nicht verwerten, umso ärgerlicher, das Frischauf im direkten Gegenzug das 1-2 in der 17 Minute erzielte.
Eine ähnliche Situation führte bereits 4 Minuten später zum 1-3. Benedikt Günders Schuss aus 16m ging leider knapp über den Kasten, im Gegenzug fiel der Gegentreffer.
Der abschließende Spielverlauf gestaltete sich ausgeglichen, bis kurz vor dem Halbzeitpfiff Daniel Schmitt mit einer schönen Einzelaktion auf 2-3 verkürzen sollte.
Die Zweite Hälfte begann mit Feldvorteilen der Bimbacher. Leider konnte daraus kein Profit erzielt werden. Die beste Chance war ein Lattenknaller von Benedikt Günder.
In der 73. Minute dann das 2-4. Fulda kam wieder etwas auf und durch ihre individuelle Klasse, die sie in ihren Reihen haben, konnten sie damit die Vorentscheidung erzwingen.
Eine Umstellung in den letzten 15 Minuten brachte leider nicht den gewünschten Erfolg. Eine schön herausgespielte Aktion der Gäste führte zum 2-5 in der 86. Minute.
Der Schlusspunkt durch einen Foulelfmeter gehörte Marius Schneider und den Bimbachern. Am Ende aber nur eine Ergebniskosmetik zum 3-5 Endstand.
Trotz allem kann und muss auf dieses Spiel aufgebaut werden. Einstellung und Wille hatte an diesem Tag gepasst.

Eine Klasse Aktion auch von den Frischauf-Fans. Eine Anreise per Zug nach Bimbach haben wir so auch noch nicht erlebt 👍

Nächste Woche geht es für unsere Zweite nach Rommerz. Da gilt es diese Kampfbereitschaft und das gleiche Engagement an den Tag zu legen wie heute.

Zuschauer : 87

Neuer Trikotsatz für Bimbach II

Pünktlich zum Saisonstart bedankt sich die Zweite Mannschaft bei Markus Peli für den neuen Trikotsatz.
Markus betreibt eine Minibaggervermietung in Bimbach. Mit diesem Logo werden wir ab sofort in Heim- und Auswärtsspielen auftreten.
Wir sagen herzlichen Dank, lieber Markus, für diesen schönen Trikotsatz.
Weitere Infos findet ihr unter www.minibagger-peli.de


Peli für die neuen Trikots

Torloses Remis zum Saisonauftakt

Zum Auftakt ein 0-0 gegen Nüsttal. Am Ende des Spiels kann sich unser Gast bei Ihrem starken Torhüter bedanken, diesen Punkt mit ins Hünfelder Land mitnehmen zu können.
Wegen der drohenden Dunkelheit begann das Spiel 10 Minuten früher und startete mit leichten Feldvorteilen für Nüsttal, ohne jedoch sich zwingende Torchancen zu erspielen. Zu gut stand die Bimbacher Defensive um Ozan Isik und Dominik Günder.
In der zweiten Halbzeit verlagerte sich das Spiel mehr und mehr in die Nüsttaler Hälfte. Leider wurden die wenigen herausgespielten Chancen allesamt vom stark aufgelegten Keeper der Nüsttaler vereitelt.
Hervorzuheben an diesem Freitagabend ist unsere Defensive, die sich kämpferisch und diszipliniert gezeigt hat und im gesamten Spielverlauf das Geschehen unter Kontrolle hatte. Des Weiteren sollte nach einer langen Pflichtspielpause erwähnt werden das alle Spieler in Sachen Kampf, Einstellung und gesunder Zweikampfführung eine starke Leistung gezeigt haben.
Dies gilt es bereits ab morgen, 15 Uhr gegen Edelzell/Engelhelms zu bestätigen.
Zuschauer : 121



Saisonstart 2020/21 der SpVgg. Bimbach

Nach einer langen Pause steht gleich das erste Heimspielwochenende der neuen Saison auf dem Programm.
Am Freitag startet unsere 1. Mannschaft um 18.30 Uhr gegen den starken Aufsteiger aus Nüsttal in die neue Kreisoberliga-Saison.

Die zweite Mannschaft startet als Aufsteiger und Außenseiter gegen den Topfavorit der B-Liga , die SG Frischauf Fulda in die neue Saison , Anpfiff hier am Sonntag , 12 Uhr.

Unter einem neuen Trainer-Duo rundet die SG Edelzell/Engelhelms unser Heimspielwochenende am Sonntag ab 15 Uhr ab.

Wir wünschen unseren Gästen und deren Fans aus Nüsttal ,Fulda ,Edelzell und Engelhelms eine gute Anreise , egal ob Auto oder Zug 😀

Aus gegebenen Anlass bitten wir Euch die Hygieneregeln und die am Platz ausgehängten Hinweise zu beachten.

Ü35 bei Eduard Strott Gedächtnisturnier

Am Samstag zeigten unsere Ü35 Jungs beim Eduard Strott Gedächtnis Turnier beim Gastgeber Germania Fulda eine gute Leistung. In 4 Spielen der Gruppenphase wäre beinahe das Weiterkommen in das Halbfinale erreicht. Als ersten Gegner hatten wir die Traditionsmannschaft von Borussia Fulda auf dem Plan. Mit eigenem Trainer und schnellen und präzisen Passspiel der Borussen war es für uns schwer mit zu kommen. Doch wir konnten uns noch über ein unentschieden und einen Sieg freuen, so dass wir mit unserer Mannschaftsleistung sehr zu Frieden waren. Bei der anschließenden Siegerehrung in der Germanenklause verweilte noch eine Delegation von uns die Wacker für jeden anwesenden Kameraden noch ein Glas hoben und auf den Erfolg anstossten.

Hier ein paar Eindrücken aus den Spielen:

Ü35: Erfolgreiches Freundschaftsspiel am Oktoberfest

Am Samstag, den 6.10.2018, traten im Rahmen des Oktoberfestes unsere Ü35 gegen die AH Mannschaft aus FT… Pardon… Frischauf Fulda an. In einem überwiegend fairen Spiel zeigte unsere Mannschaft, dass sie es noch richtig drauf hat und drückte den Gegner fast ununterbrochen in die eigene Hälfte. Trotz ein paar hundertprozentiger Chancen, die liegen gelassen wurden, erreichte unsere Mannschaft ein 5 zu 3 Sieg. Unsere Torschützen waren 2mal Markus Wahl, Michael Wendt, Andreas Ernst und Holger Hahner. Herzlich Bedanken wir uns bei unseren Sportsfreunden von Frischauf Fulda, mit denen wir während und auch nach dem Spiel viel Spaß hatten. Dank auch an den Schiedsrichter für seinen Einsatz.

Ü35 nimmt Spielbetrieb auf

Nach wochenlanger Vorbereitung hat die Ü35 Herren Mannschaft den Spielbetrieb in Form des AH Turniers unseres Nachbarn SV Maberzell aufgenommen. In 4 Spielen konnte die hart erarbeitete sportliche Leistung gezeigt werden. Dabei hat sich herausgestellt, dass hier noch durchaus Luft nach oben ist. Die Mannschaft ist zufrieden mit der gebotenen Leistung und hatte viel Spaß an diesem Turnier. Besonders herausragend hat sich Markus Wahl mit seinem Tor in der Mannschaft verdient gemacht. Im gemütlichen Beisammensein mit den Mitstreitern ließ die Mannschaft den Abend ausklingen.

Neue Homepage

Wir haben für euch die Homepage neu gestaltet und übersichtlicher gemacht. In Zukunft bekommt ihr hier aktuelle Infos zum Verein, den Mannschaften und allen anderen Sportarten. Viel Spaß beim Stöbern und entdecken. Selbstverständlich freuen wir uns immer über aktuelle Informationen, Anregungen und Fotos von Euch rund um den Verein….