6-3. Furioses Bimbach zieht in Aufstiegsrunde ein

Der letzte Spieltag lief auf einen Showdown hinaus.
6 Mannschaften bewarben sich auf 4 freie Plätze.
Die Ausgangslage war für Bimbach klar. Mindestens 1 Punkt reichte, ansonsten hätten die Rechenspiele begonnen.
Bimbach geriet bereits in der 5. Minute in Rückstand, blieb davon aber unbeeindruckt, denn bereits 3 Minuten später, nach schöner Vorarbeit von Abdi Shakur, konnte Stefan Kümmel ausgleichen. Dies war auch gleichzeitig der Start für eine furiose Erste Hälfte. Bimbach ließ Ball und Gegner laufen und brannte ein wahres Offensivspektakel ab. Dies wurde durch einen Doppelschlag von Shakur und Kümmel zum 1-3 Zwischenstand belohnt, beide Tore entstanden durch eine sehenswerte Vorarbeit. In der Folgezeit bestimmte Bimbach weiterhin das Spiel, dies wurde auch in der 33. Minute durch Sedat Özdemir mit dem 1-4 belohnt. Vorausgegangen war eine Flanke von Lukas Uebelacker. Es sollte aber nicht der letzte Treffer in dieser sehenswerten Halbzeit bleiben. Mit dem Halbzeitpfiff konnte Bachrain auf 2-4 verkürzen. Die ersten Minuten in Hälfte zwei begann von beiden Seiten verhalten, bis zur 56. Minute. Einen platzierten Schuss der Bachrainer ließ Maxi Müller im Tor keine Chance und so schmolz der komfortable Vorsprung auf nur noch ein Tor. Von nun an hatte die Heimelf mehr vom Spiel und tauchte immer wieder gefährlich vor dem Bimbacher Gehäuse auf, doch Müller und die vielbeinige Bimbacher Abwehr, konnten diese Druckphase unbeschadet überstehen. Hilfreich hierbei war das Lukas Uebelacker einen Konter zum Vorentscheidenten 5-3 in Minute 78 verwerten konnte. Auch der Schlusspunkt war den Bimbachern vorbehalten. Sedat Özdemir erzielte das letzte Tor für die Bimbacher in diesem Jahr und der Jubel kannte anschließend keine Grenzen mehr. Bimbach zieht als Tabellendritter in die Aufstiegsrunde ein, was ein paar schöne Spiele im nächsten Frühjahr garantiert.

Beide Teams möchten sich an dieser Stelle für die tolle Unterstützung von den Zuschauern bedanken und wir freuen uns auf eine tolle Aufstiegsrunde in 2022, mit Euch. 

Es spielten : 
Müller – Bickert – Isik – Guender – Milenkovski – Celikel – Demir – Uebelacker – Kümmel – Demir – Shakur
(D.Özdemir – Weisbeck – Karges)

Deutliche Niederlage im letzten Spiel des Jahres

Vor dem letzten Spieltag der Vorrunde waren bereits die Fronten geklärt. Die Bimbacher Zweite war bereits für die Aufstiegsrunde qualifiziert, der Gegner TV Neuhof 2 in der Abstiegsrunde. So hatte dieses Spiel keine Bewandtnis mehr auf die Tabelle und hatte den Charakter eines Testspiels. Leider nahm Bimbach dies auch wörtlich und bekam kein Bein in den ersten 45 Minuten auf das Feld, sodass mit einem 0-4 Rückstand die Seiten gewechselt wurden.
In Hälfte zwei nahm dann auch Bimbach am Spielgeschehen teil. Erarbeitete sich die ein oder andere Gelegenheit, ohne jedoch belohnt zu werden. Im Gegenzug stellte Neuhof durch Elfmeter und einen satten Fernschuss auf 0-6, bevor Thorsten Klüber mit einem Elfmeter den Schlusspunkt zum 1-6 setzte.
Die letzten beiden Spiele täuschen leider etwas über den gesamten Verlauf der Vorrunde, da man sich bereits frühzeitig für die Aufstiegsrunde qualifizierte.

Es spielten : 
Cilluffo – Jehn – Klitsch – Jäger – S. Bien – Dimmerling – Schäfer – J. Schmitt – J. Bien – Klüber – D. Schmitt
(Svoboda – Geppert – Hartmann)

Kantersieg im Nachholspiel gegen Haimbach

Bereits 3 Tage nach dem abgebrochenen Spiel wegen einer schwere Verletzung, wurde das Spiel gegen den Haimbacher SV am Mittwochabend auf dem Bimbacher B-Platz neu angesetzt. Durch den diesjährigen Tabellenmodus war dies nicht anders händelbar.

Von Beginn an war Bimbach dominierend, ließ Ball und Gegner laufen und so erarbeitete man sich bereits in den Anfangsminuten gute Gelegenheiten. Die Belohnung dafür erhielt man in Spielminute 21, als Stefan Kümmel nach schöner Vorarbeit von Sedat Özdemir, den Ball erfolgreich im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte.

Bereits 5 Minuten später steckte Dejan Milenkovski wunderschön den Ball in den Lauf von Lukas Uebelacker, der keine Probleme hatte das 2-0 zu erzielen.

Von nun an ging es nur noch in Richtung des Haimbacher Gehäuses und folglich klingelte es zum 3 mal, nach einem Querpass von Serfiraz Demir stellte Sedat Özdemir auf 3-0. Bimbach hatte immer noch nicht genug und kam kurz vor der Pause, nach einem Foul an Benedikt Karges, durch einen Elfmeter auf 4-0. Sicher verwandelt durch Dejan Milenkovski, mit diesem auch in der Höhe verdienten Zwischenstand, wurden die Seiten gewechselt.

In Hälfte 2 schaltete Bimbach einen Gang zurück, sodass sich Maximillian Müller im Bimbacher Kasten auszeichnen konnte, zwei Bälle konnte er glänzend parieren.

Bimbach kontrollierte nach dieser kurzen Druckphase wieder das Spiel, gute Chancen hierbei durch Uebelacker,Shakur und Kümmel wurden aber liegengelassen.

So mussten die 130 Zuschauer bis zur 77 Minute warten, um das nächste Tor zu sehen. Dafür aber dann im Doppelschlag. Erst setzte sich Abdi Shakur gekonnt auf der rechten Seite durch und Sedat Özdemir schob locker zum 5-0 ein, gefolgt durch einen Alleingang durch Lukas Uebelacker, der dem Torhüter beim 6-0 keine Chance ließ.

Den Schlusspunkte setzte Benedikt Karges, sein Nachschuss nach verschossenem Elfmeter bedeutete auch gleichzeitig den 7-0 Endstand.

Bimbach bewies an diesem Abend eine große Moral. Einige Spieler reisten mehrere Hunderte Kilometer während der Woche an, um das Ganze zu ermöglichen.

Abschließend wünschen wir unserem Torhüter und Kapitän Darius, eine schnelle und vollständige Genesung und freuen uns bereits jetzt darauf dich wieder am Sportplatz begrüßen zu dürfen.

Es spielten :

Müller – Izik – Milenkovski – Celikel – Demir – Karges – Özdemir – Uebelacker – Kümmel – Bickert – Zvekic
(Schwendner – Do. Guender – Weisbeck – Shakur)

Spielergebnisse vom heutigen Sonntag, 24.10.21

Die Zweite Mannschaft verliert gegen den Haimbacher SV II mit 0-2.
Trotz der Niederlage, konnte der Einzug in die Aufstiegsrunde vorzeitig gesichert werden.

Das Spiel der Ersten Mannschaft wurde beim Stande von 0-0 durch eine Verletzung abgebrochen.
Ein Nachholtermin steht noch aus.

2-1 Erfolg gegen FT Fulda II

Am Freitag Abend empfing die Bimbacher Reserve den Tabellenzweiten FT Fulda II aus der Barockstadt. 
Unter Flutlicht auf dem Bimbacher B-Platz entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe. Die beste Gelegenheit bot sich auf Heimseite durch Benedikt Karges, doch sein strammer Schuss verfehlte das Tor knapp.
Aber auch FT tauchte 2-3 mal gefährlich vor Darius Günder auf, jedoch ohne einen Erfolg verbuchen zu können.
Kurz vor der Halbzeit sahen die 80 Zuschauer einen 60m Sprint von Tim Dimmerling, der sich in feinster Manier das Leder schnappte, die linke Grundlinie entlang marschierte und in die Mitte perfekt ablegte, wo Benedikt Karges goldrichtig stand und zur 1-0 Führung traf, was gleichzeitig auch der Pausenstand war.
Die zweite Halbzeit begann druckvoll seitens der Fuldaer. In dieser Zeit kreierte sich der Gast die ein oder andere Gelegenheit. Eine davon wurde zum 1-1 Ausgleich in Minute 57 genutzt.
Bimbach ließ sich davon aber nicht beirren und spielte weiter munter mit. Niklas Klitschs gefährlicher Fernschuss konnte aber vom Torwart vereitelt werden.
Brenzlig vor dem Bimbacher Gehäuse wurde es nochmal in der 77. Minute, doch diese Situation überstand man schadlos.
Wie auch in den letzten Spielen zuvor kam die Heimelf kurz vor Schluss zu ihrem wichtigen Dreier. 
Ferhat Celikel zog aus 25m ab und der abgefälschte Weitschuss senkte sich über den Torwart zum unhaltbaren und vielumjubelten 2-1 Siegtreffer in der 89 Minute.
Die 6 Minuten Nachspielzeit überstand man problemlos, sodass am Ende des Tages der 2-1 gegen starke Fuldaer feststand.

Es spielten : 

Günder – Bien – Jäger – Weissmüller – Dimmerling – Schäfer – Celikel – Schmitt – Giemza – Karges – Mehmedov
(Röhnke – Klitsch – Cilluffo – Spahn – Svoboda)